Profildarstellung:
Geräteeinbaukanal-Systeme

Geräteeinbaukanal-System
BRA 60x130/80

Für die Arbeitsplatzinstallation in Praxis, Krankenhaus oder Pflegeheim, die eine hohe Beständigkeit gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel erfordert, sind Geräteeinbaukanäle aus Aluminium die beste Lösung. Auch wenn es um die Integration in eine ästhetische Innenarchitektur (z.B. Banken) geht, sind sie eine perfekte Wahl.

Geräteeinbaukanal-System
BRS 60x130/80

In öffentlichen, viel frequentierten Gebäuden und Gebäudeteilen – z.B. in Krankenhäusern, Verwaltungen und Behörden, Ausstellungsräumen und Parkhäusern – werden diese Systeme wegen ihrer hohen Belastbarkeit und auch zur Senkung der Brandlast gerne eingesetzt. Die farbliche Gestaltung von Stahlblechkanal-Systemen lässt keine Wünsche offen (hier mit Pulverbeschichtung in Alpinweiß).

Geräteeinbaukanal-System
BRS 120x120/80 PULT/S

Auf glatten Bürowänden, wo ein Geräteeinbaukanal (Brüstungskanal) optisch stören würde, bietet sich die Variante BRS PULT auf dem Fußboden an der Wand an. Durch die abgeschrägte Form sind die Steckdosen sehr gut zu erreichen, das robuste Stahlblechprofil steckt auch manchen Tritt locker weg.

Geräteeinbaukanal-System
BR 60x130/80

In der Werkstatt, in Garage und Parkhaus, Keller und überall dort, wo uns eine funktionale Architektur begegnet, hat sich Hart-PVC wegen seiner robusten Eigenschaften als Material für Geräteeinbaukanal-Systeme durchgesetzt. Es ist schwer entflammbar, widersteht weitestgehend UV-Strahlung und verfügt über genau die Robustheit, die im Arbeitsalltag gefragt ist.