Seniorenzimmer

Technik ist ein Segen. Wenn Sie dem Menschen ergonomisch begegnet. Besonders wichtig, wenn die Beweglichkeit nachlässt und das Bedürfnis nach Komfort wächst. Zum Glück ist es möglich, keine ästhetischen Kompromisse zu machen – und zwar ohne aufwändige Maurerarbeiten. Mit Lösungen von GGK.

Das Wohnhaus wurde für eine junge Familie konzipiert – damals. Und so verlaufen die Installationen auch heute noch in Fußbodennähe. Diesen Zustand in ein optisch anspruchsvolles, seniorengerechtes Wohnen zu verändern, würde Staub, Aufwand und sehr viel Geld kosten. Ein baulicher Eingriff, der Nerven, Zeit und Strapazen fordert.

Mit dem Sockelleistenkanal-System SL in Kombination mit dem Mini-Kanal inklusive Modulbox reduziert sich der Aufwand auf ein Minimum. Ob Elektro-, Kommunikations- oder Dateninstallationen – alles lässt sich durch formschöne Sockel­leistenkanäle führen. Optional können in Griffhöhe Modulboxen vom Schalter über Steckdosen oder auch Bewegungsmelder aus dem M45 Modulbaukasten mit aufnehmen, um etwa eine Kopplung mit dem Türöffner vor- zunehmen. Eine Lösung, deren Flexibilität für alle innenarchitektonischen Anwendungsbereiche attraktiv ist. Vom Wohnbereich bis hin zum Büro ist das System von GGK erste Wahl, weil es Design, Zukunftsfähigkeit und Ergonomie verbindet.

Anwendungsbeispiel realisiert mit dem Sockelleistenkanal SL 20x70, Türumfahrungswinkel, LFG 15x50 und Modulbox.