Umweltbewusstsein ist Qualitätsbewusstsein

Kreisläufe sorgen für runde Sachen. Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen zum Umweltschutz ist für GGK selbstverständlich und wird dokumentiert. Die Berücksichtigung umweltrelevanter Aspekte bei der Ausübung unserer Tätigkeiten ist Teil unseres Qualitätsbewusstseins. 

Bei der Produktion, bei der Lagerung, dem Transport und der Entsorgung soll die Belastung der Umwelt und der Menschen so gering wie möglich gehalten werden.

  • Umweltverträgliche Produkte werden bevorzugt eingesetzt
  • Rohstoffe und Energien werden sparsam genutzt 
  • Abfallvermeidung hat Vorrang vor Wiederverwertung
  • Einstell- und Abfallschrotte werden wiederverwertet
  • Verzicht auf den Einsatz umweltbelastender Rohstoffe und Fertigungsverfahren
  • Recyclingfähigkeit ist Voraussetzung für neue Produkte

Durch den Aufbau eines Umweltmanagements gewährleisten wir die Umsetzung dieser Leitlinien. Jeder Mitarbeiter ist in seinem Aufgabenbereich persönlich gefordert, die Aspekte des Umweltschutzes zu berücksichtigen. Des Weiteren fördern wir das Umweltbewusstsein und die Umweltverantwortung unseres Personals und sorgen dafür, dass in umweltrelevanten Bereichen Ausbildung, Schulung und Weiterbildung angeboten werden. 

Unser Ziel ist es, den Umweltschutz in unserem Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Wir streben an, den Ressourcen- und Energieverbrauch kontinuierlich so zu verringern und Emissionen und Abfälle so zu minimieren, dass wir damit unseren Beitrag zu einer umweltschonenden Entwicklung leisten. Bei Investitionen und Beschaffungen werden Auswirkungen auf die Umwelt in Betracht gezogen. Die umweltfreundlichsten Varianten sollen nach Möglichkeit den Vorzug erhalten. Zulieferer und Vertragspartner werden in die Bemühungen für einen verbesserten Umweltschutz einbezogen.